FANDOM


Alltag mit Lamia ist die erste Folge des Monster-Mädchen-Anime.

ZusammenfassungBearbeiten

Bei dem jungen Mann Kimihito ist im Rahmen des Arten-Austauschprogramms die junge Lamia Miia zu Gast, die sich auf den ersten Blick in ihren Austauschpartner verliebt hat. Kimihito versucht sein Bestes, ihren Avancen zu entkommen, kann aber nicht verbergen, dass ihm das Wohlbefinden des trotz seiner körperlichen Stärke manchmal sehr hilflosen Schlangenmädchens am Herzen liegt.

HandlungBearbeiten

Kimihito wacht morgens auf und muss sofort um sein Leben fürchten. Miia hat sich in der Nacht zu ihm ins Bett geschlichen, um ihren wechselwarmen Körper an ihm aufzuheizen. Je mehr Kimihito sich gegen Miias Umarmung wehrt, desto fester drückt sie zu. Nur eine erotische Massage ihrer empfindlichen Schwanzspitze kann ihn letztendlich befreien. Später lässt Kimihito der Lamia ein heißes Bad ein und auch hier versucht sie ihn wieder zu verführen und ihm die Kleider vom Leib zu reißen. Der Gastgeber kann sich knapp befreien und bekommt daraufhin eine Standpauke von der Austausch-Koordinatorin Smith. Die erinnert ihn daran, dass japanische Männer Monster-Austauschmädchen weder verletzen, noch körperlich romantische Verhältnisse zu ihnen haben dürfen. Kimihito scheint daran aber ohnehin kein Interesse zu haben und verspricht, sich an die Regeln zu halten.

Später zeigt er Miia als Teil des Austauschs die Stadt, sie sieht den Ausflug allerdings als ihr erstes richtiges Date. Sie ist ganz aus dem Häuschen über die japanische Kultur und als die beiden zufällig an einem Unterwäsche-Geschäft vorbeikommen, probiert sie in der Umkleidekabine mehrere BHs an, die Kimihito natürlich beurteilen soll. Später verliert Miia die Beherrschung, als sie auf der Straße angegafft und fotografiert wird. Sie gibt vor, der Menge unbedingt entkommen zu wollen und zieht Kimihito in ein Stundenhotel. Als sie sich gerade vor ihm auf dem Bett ausbreitet, stürmt Smith mit mehreren Beamten das Zimmer, um den gesetzlich verbotenen Austausch zwischen verschiedenen Arten zu verhindern. Auf dem Flur wird Miia wieder von einem rassistischen Paar provoziert. Kimihito verliert die Beherrschung und verpasst ihnen einen ordentlichen Schlag. Jetzt ist Miia endgültig hin und weg, denn ihr Angebeteter hat sie verteidigt. Sie ist überglücklich, dass er sie nicht als Monster, sonders als ganz normales Mädchen betrachtet, dessen Ehre es zu verteidigen gilt.

TriviaBearbeiten

  • Die Episode basiert auf Kapitel 1 und 2 des Mangas.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.