FANDOM


Mia ist das erste Austausch-Mädchen, das bei Kimihito wohnt. Sie ist eine Lamia. Als sie in Japan ankommt, ist sie sehr unsicher und fürchtet sich vor negativen Reaktionen der Menschen. Umso mehr freut sie sich, als Kimihito ihr mit einem freundlichen Lächeln begegnet. Sie verliebt sich sofort in ihn.

AussehenBearbeiten

Miia hat leuchtend rotes Haar und goldene Augen mit kleinen, schlangenartigen Pupillen. Ihre Ohren sind rot und so spitz wie ihre Zähne und Zunge. Auf den Wangen hat sie schuppige Stellen. Mit ihrem roten Schlangenunterkörper ist sie ca. acht Meter Lang.

PersönlichkeitBearbeiten

Miia ist die besitzergreifendste von allen Frauen, die bei Kimihito wohnen. Sie tut oft unschuldig und naiv, entpuppt sich aber im Laufe der Handlung als sehr klug und berechnend. Sie ist aber auch sehr emotional und impulsiv.

Unter ihrer arroganten Fassade hat Mia auch eine sanftere Seite. Kurusu liegt ihr tatsächlich am Herzen, ihre Interesse an ihm ist nicht nur sexueller, oder besitzergreifender Natur. Wenn sein Wohlbefinden auf dem Spiel steht, steckt sie ihre eigenen Bedürfnisse zurück und begibt sich auch in körperliche Gefahr.

Körperliche MerkmaleBearbeiten

  • Lamia sind wechselwarme Wesen.
  • Die Schwanzspitze ist eine besonders empfindliche erogene Zone.
  • Sie haben einen empfindlichen Wärmesensor und können damit ihre Beute auch in der Dunkelheit aufspüren.
  • Sie sind Fleischfresser.
  • Sie häuten sich regelmäßig und können unmittelbar danach nur schlecht sehen.
  • Lamias essen besonders gerne Eier.
  • Ihre Zunge ist sehr lang und an der Spitze gespalten. Sie können damit riechen.

BiografieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Der Name Mia ist eine Abwandlung von Lamia.
  • Ihr Lieblingsessen sind Eier.
  • Trägt selten einen BH.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.