FANDOM


Rachnera Arachnera (ラクネラ・アラクネラ, Rakunera Arakunera) ist eine Arachne und das sechste Mädchen, dass offiziell bei Kimihito und den fünf anderen Mädchen im Rahmen des Arten-Austauschprogramms bei Kimihito wohnt und sich unsterblich in ihren Gastgeber verliebt, einzieht. Ihre ursprüngliche Gast-Familie verkaufte sie vor Angst an den "Herr Direktor", der ihre Fähigkeiten dazu missbrauchte, um Geld zu verdienen. Nachdem sie ihn wegen seines grausamen Verhaltens und den Missbrauch ihrer Fähigkeiten verließ, empfindet sie einen tiefen Hass gegen die Menschen. Dieses Verhalten änderte sich, nachdem sie Kurusu entführt und herausgefunden hatte, dass er eine anständige Person war, die nichts gegen Fabelwesen hatte. Seitdem flirtet Rachnera mit Kurusu, ob er nun alleine ist oder die anderen Monstermädchen im Haus sind. Miia und Centorea Shianus sehen sie als ihre ewige Liebesrivalin für Kurusu.

AussehenBearbeiten

Rachnera ist eine junge attraktive Frau mit kurzen Lavendelfarbenes Haar, mit einem Pony auf der rechten Seite das ihr Gesicht etwas bedeckt. Sie hat sechs, einfarbig rote Pupillen, die alle nicht wirklich miteinander verbunden sind. Sie kann die vier oberen schließen und die zwei unteren offen lassen. Sie kann mit ihren Augen auch Ultraviolette Strahlen sehen. Ihre Zähne sind alle scharfe Fangzähne. Ihr auffälligstes, körperliches Merkmal ist die untere Hälfte ihres Körpers, die der einer Riesenspinne, mit einem großen Totenkopf-Design auf dem Rücken verziert ist.

Arachnera's Arme sind mit einem Außenskelett bedeckt. Diesen Außenskelett hat sie auch auf ihren Händen, die sehr hart sind. Dadurch sind ihre Finger, die sie auch als Krallen benutzt, um ihre Beute aufzureißen, sehr lang.

Ihre übliche Kleidung besteht aus einem Neckholder-Top, die ein gutes Stück von der unteren Hälfte, ihre großen Brüste und ihre ganze Taille enthüllt. Passend dazu, wird auch ihr Handrücken bis unter ihre Schulter bedeckt, aber die Schultern selbst sind frei. Im großen und ganzen sehr spärlich bedeckt. Ihr T-Shirt ist in schwarz, mit einem Goldenem Rand und weißen Rüschen. Ihre Outfits ändert sie häufiger, als die meisten anderen Mädchen, obwohl es in der Regel etwas enthüllendes oder erwachsenes ist.

PersönlichkeitBearbeiten

Rachneras Persönlichkeit ist stark durch ihre schlechten Erfahrungen mit Menschen geprägt. Der gutherzige Kimihito bringt ihr Weltbild von der durch und durch bösen und sadistischen Spezies zwar ins Wanken, doch sie bleibt stets misstrauisch.

Generell legt Rachnera großen Wert auf Wahrheit und Aufrichtigkeit - selbst die schönste und gutgemeinte Lüge ist ihr zuwider. Sie hat Freude daran, andere zu provozieren und kann Schwachpunkte schnell orten und ausnutzen. Sie selbst wirkt sehr selbstbewusst und geht offen mit ihrer Sexualität um. Doch auch sie hat schwache Momente, in denen sie ihre Angst davor zum Ausdruck bringt, das sich Menschen von ihrem Äußeren abgeschreckt oder angeekelt fühlen könnten.

Körperliche MerkmaleBearbeiten

  • Fleischfresser
  • Sehr stark und schnell
  • Arachne Können Fäden spinnen, die fünfmal so stabil sind wie Stahl und doppelt so elastisch wie Nylon.
  • Durchschnittlich haben Arachne sechs Augen, es gibt allerdings Ausnahmen.
  • Koffein macht sie betrunken.

BiografieBearbeiten

Kimihito's Entführung Bearbeiten

Sie wird das erste mal gezeigt, nachdem sie ihren Gastgeber nach seinem gescheiterten Versuch, Papi-Ei zu bekommen, in Spinnenfäden eingewickelt hat und scheint Interesse an Kurusu zu haben, nach seiner selbstlos heldenhaften Tat.

Nachdem sie ihn entführt hat, möchte sie sein wahres Ich zum Vorschein bringen, dass er genauso schlimm ist, wie alle anderen Menschen.auch. Doch durch Kurusu's freundliche Persönlichkeit (und sein Beinfetisch für ihre Spinnenbeine) hat sie ein größere Interesse an ihm als vorher.

Von Frau Smith verlangt sie gar keine Entschuldigung und meint das sie ein Verantwortungsproblem hat, da ihr Fehler das ganze Schlamassel erst ausgelöst hat. Rachnera's offensichtliche Hinweise wie z.B. das sie jetzt obdachlos ist, einen Ort, der so gebaut ist, dass sie viel Platz hat, ein Ort an dem schon jede Menge Fabelwesen aufgenommen worden sind und vor allem brauche sie jemanden, der sich nicht vor einer Arachne ekelt. Nach diesen ganzen offensichtlichen Hinweisen (mit denen Rachnera versucht Frau Smith zu manipulieren und diese einfachen Beispiele erwähnt,) ist sie damit einverstanden und lässt sie bei Kurusu einziehen.

TriviaBearbeiten

  • Sie ist das zweite Monster-Mädchen (erst war Papi), das vorgestellt wird, wessen erster Gastgeber nicht Kurusu war, und später ihm transferiert wurde.
  • Sie ist das zweite Monster-Mädchen, dessen Name, nicht während ihrem Debüt-Kapitel enthüllt wurde. 
  • Sie ist das dritte Monster-Mädchen, dessen Nachname bekannt ist, wobei die ersten beiden Centorea Shianus und Meroune Lorelei sind.
  • Ihre ursprüngliche Gastfamilie waren auch die ersten, die wirkliche Angst vor den Extraspezies gezeigt haben. Dies wird sehr viel ernster behandelt als das lästige Paar. 
  • Ihr Name und ihre Spezies kommen aus der griechischen Mythologie, dem Charakter Arachne, der sich mit ihrer Fähigkeit rühmte und besser sei, als die Göttin Athene. Daraufhin verfluchte Athene sie, wegen ihrer Arroganz, mit dem Körper einer Spinne. 
  • In der Tabelle von Papi und Suu, ist sie auf Platz 1 der Personen, wen sie am meisten mögen und Spaß haben, wenn auf die beiden aufgepasst wird. Sie ist sogar über Kurusu der auf Platz 2 ist. 
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.